Für einen Pflegedienst aus Höhenrain heißt das: mehr Platz! Die 8 Mitarbeiterinnen müssen sich in den Privaträumen der Chefin umziehen, es gibt kein ausreichend großes Besprechungszimmer, keinen Sozialraum. So wird es immer schwieriger, genügend qualifizierte Mitarbeiter/innen zu finden, so die Besitzerin. Der Gemeinderat lehnte den Vorbescheid in seiner letzten Sitzung mit denkbar knapper Mehrheit ab. Begründung: Der Anbau liegt im Landschaftsschutzgebiet. Immerhin ist es der SPD gelungen, insgesamt 9 Gemeinderäte von der Notwendigkeit der Erweiterung zu überzeugen. Hier ist genaue Abwägung der Interessen notwendig. Die SPD entschied sich für die Unterstützung dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe, die ein Pflegedienst für uns leistet.  Wir bleiben dran!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.