Als Behinderten-Beauftragte der Bundesregierung in den vergangenen vier Jahren hat die frühere Leistungssportlerin bereits beim Bundesteilhabegesetz einiges erreichen können. Sie folgt der Sozialdemokratin Ulrike Mascher nach, die den VdK viele Jahre erfolgreich führte und ihn zunehmend zu einem Lobbyverband für die Menschen ausbaute, die sonst keine Lobby haben. Als Betroffene (Verena Bentele ist blind) wird einer ihrer Schwerpunkte sein, der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland zum Erfolg zu verhelfen. Weiterlesen

Immer mehr Gemeinden im Landkreis entscheiden sich für den aktiven Bienen- und Insektenschutz. In der letzten Sitzung des Gemeinderates in Berg am 15.5. wurde der Antrag der SPD-Fraktion  angenommen. Zukünftig entwickelt die Gemeinde ein Pflegekonzept für öffentliche Grünflächen. Es wird weniger oft gemäht, das Mähgut wird entfernt, um den dafür notwendigen Magerboden zu gewinnen. Auch die privaten Gartenbesitzer sollen aufgefordert werden, ihren Rasen nicht mehr so oft zu mähen und die Wiesenblumen wachsen zu lassen.

Der gestrige „Tag der Pflege“ sollte Anlass sein, an die Bedeutung der Pflegeberufe zu erinnern. Allgemein wird beklagt, dass Pflegende zu wenig verdienen, und dass ihre Arbeit nicht die gesellschaftliche Wertschätzung erfährt, die ihr zusteht. Warum ist das so? Weiterlesen

Unter den mehr als 30.000 Demonstranten gegen das neue Polizeiaufgabengesetz am Christi-Himmelfahrtstag in München waren mit mir auch viele Bürger/innen aus dem Landkreis Starnberg. Weiterlesen

Der Film „Schule, Schule“ von der Dokumentarfilmerin Hella Wenders beschreibt die Inklusion in der Schule, so wie sie funktionieren kann.
Am Montag, 7.5. um 19:00 im Kino Breitwand in Gauting. Anschließend werde ich eine Podiumsdiskussion mit Fachleuten und Betroffenen moderieren.
Behinderungen und Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen gehören zu unserer Gesellschaft, genau wie große und kleine, rothaarige, blonde und dunkelhaarige, alte und junge Menschen.
Das muss auch in allen Kitas und Schulen, Unternehmen und Firmen in Deutschland sichtbar werden. Vielfalt ist eine Bereicherung für alle. Umso schlimmer ist es, dass Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Behinderungen immer noch viel zu oft von der Regelschule ausgeschlossen sind. Wie kann eine Inklusion in der Schule gelingen? Welche Hilfen brauchen wir ? Weiterlesen

Unter diesem Motto finden im Landkreis von Ende April bis Mitte Mai eine Reihe von Aktionen statt, die wir der Presse vorstellen konnten. Weiterlesen

Blutspur in aller Herrgottsfrüh am SPD-Infostand entdeckt.
Bei jedem Regenschauer hat sich für alle sichtbar der schwarze Bürgersteig gegenüber dem EDEKA-Markt und örtlichen Bäckerei in Erling immer wieder rot verfärbt.
Unerklärlich war, wieso hier wiederkehrend alles rot war, es gab keine Toten und keine Verletzten. Vor Ort aufgebaut waren zwei rote Sonnenschirme mit der Aufschrift „SPD“, ein Biertisch, darauf jede Menge rotgefärbte Ostereier ebenfalls mit der Aufschrift „SPD“ und daneben standen zwei „Rote“ vom SPD-Ortstverein Andechs.
Die „Roten“ Peter Eberl und Johannes Pain vom SPD-OV Andechs waren sichtlich erleichtert als die Landtagskandidatin Christiane Kern und die Bezirkstagskandidatin Sissi Fuchsenberger den Fall übernahmen.

Weiterlesen

Obwohl der Landkreis wenig Handhabe hat, Schulen mit Inklusionsprofil einzurichten, kann er dennoch mit Nachdruck auf die Staatsregierung hinwirken, in dieser Richtung tätig zu werden. Im Kreistag (Sozialausschuss) wurde gestern mein Antrag für mehr Inklusionsschulen im Landkreis einstimmig angenommen: Weiterlesen

Mit dieser Frage konfrontierte ich am Weltfrauentag die Herrschinger Bürgerinnen. Und diese hielten nicht hinter dem Berg mit ihren Wünschen: Weiterlesen

Die SPD Herrsching veranstaltet am 8. März 2018, dem Internationalen Frauentag, von 16 und 18 Uhr in Herrsching einen Infostand vor dem Supermarkt EDEKA (Ecke Mühlfelder-/Seestraße). Als Bezirkstagskandidatin werde natürlich dabei sein und nehme gerne die Wunschzettel an!

100 Jahre Frauenwahlrecht. Am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft.

Als erste Frau in der Weimarer Nationalversammlung sprach am 19. Februar 1919 die Sozialdemokratin Marie Juchacz aus Berlin: Weiterlesen