Frauennotruf im Landkreis Starnberg

Mehr als 100 Notrufe und Einsätze haben die Sozialpädagoginnen des Frauennotrufes im letzten Jahr bearbeitet. 24 Stunden ist das Notruftelefon besetzt (hier helfen sechs ehrenamtlich tätige Frauen mit, die alle in Telefonkrisenberatung geschult sind).

Für das  Projekt „Pro Aktive Beratung“, bei dem die Zusammenarbeit mit der Polizei im Focus steht, um den betroffenen Frauen besser helfen zu können, wünschen sich die Verantwortlichen von FhF (Frauen helfen Frauen) die Weiterführung der Finanzierung, ohne die diese wertvolle Arbeit so nicht geleistet werden kann. Hier ist die Politik gefragt. Vielleicht nützt mein Besuch vor Ort, bei dem mir die Sozialpädagogin Cordula Trapp bereitwillig Auskunft gab.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.