,

Mehr Wohnungen? Andreas Lotte (MdL) macht Vorschläge

Alle Parteien im Landkreis fordern in ihren Programmen bezahlbaren Wohnraum. Doch wie können wir die vielen Menschen unterbringen, die in die Metropolregion München ziehen? Allein die Landeshauptstadt München hat jährlich einen Zuwachs von 20.000 Menschen. Auch im Landkreis hält der Zuzugsdruck unvermindert an  Weiterlesen

,

Endlich! Die Politik macht Ernst mit der Förderung der E-Mobilität

Die Natur, das Klima, die Städte und die Menschen – alle profitieren davon, wenn Benziner und Diesel auf den Straßen weniger werden. Da muss man einfach anschieben, auch wenn die Förderung nicht ganz unumstritten ist. Die deutsche Automobilindustrie Weiterlesen

,

Gedenken an die Toten – Auftrag für die Lebenden

Vor 71 Jahren – Ende April 1945 – bewegte sich ein Zug von Häftlingen vom KZ Dachau über das Würmtal nach Starnberg und  weiter über Kempfenhausen, Berg  und Aufkirchen nach Wolfratshausen.  Am Mahnmal vor dem Landratsamt in Starnberg wurde gestern an sie erinnert. Johano Strasser aus Berg, Publizist, Schriftsteller und Weiterlesen

,

Gütesiegel Bildungsregion – wie sind wir aufgestellt in Sachen Bildung im Landkreis?

Kultusminister Spaenle verlieh dem Landkreis ein Gütesiegel: Wir sind jetzt Bildungsregion! In fünf Arbeitskreisen  wurde in vielen ehrenamtlichen Stunden von Akteuren der Bildungsarbeit im Landkreis der Ist-Zustand ermittelt und ein Soll-Zustand definiert. Alle Arbeitsergebnisse Weiterlesen

,

„Klimafaktor Mensch“- und was der Landkreis zur Energiewende beitragen kann

Unter dem  Titel „Klimafaktor Mensch“ ist zur Zeit eine Ausstellung im Landratsamt zu sehen. Der Mensch verändert das Klima und lässt mit seinen Aktivitäten die Temperatur seit der Industrialisierung deutlich ansteigen. Wir können das Rad nicht mehr zurückdrehen. Aber durch intelligente Erneuerungen im Bereich Energieerzeugung, Speicherung und Einsparung ist der Mensch gleichwohl in der Lage, den Temperaturanstieg zu bremsen. Auch der Landkreis hat sich seit 2005 auf den Weg gemacht, Weiterlesen

, ,

Demokratie verteidigen! Jetzt!

„Der Schoß ist fruchtbar noch …!“  Die Kommunalwahlen in Hessen, die unsäglichen Vorgänge in Zorneding, der massive Anstieg von fremdenfeindlichen Anschlägen in Deutschland: Jetzt muss auch die sogenannte „schweigende Mehrheit“ aktiv werden.  Mischen Sie sich ein! Engagieren Sie sich bei den demokratischen Parteien! Die SPD hat eine 153jährige Tradition bei der Bekämpfung demokratiefeindlicher und nazistischer Bewegungen- machen Sie mit!  https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/ Weiterlesen

,

Der Landkreis macht sich auf den Weg – Teilhabe für alle!

Am gestrigen Samstag fiel der Startschuss für den „Aktionsplan Inklusion“ im Landkreis Starnberg. Fetzig begrüßt und verabschiedet von Claus Angerbauer, dem Musiker und Gemeinderat aus Weßling, setzten sich Behinderte und nichtbehinderte Menschen, Verbandsvertreter, Fachleute und Kommunalpolitiker Weiterlesen

,

Vergangenheit und Zukunft beim Neujahrsempfang der SPD

Janina Ziora(li.), die Kreis- und Gemeindrätin Sissi Fuchsenberger und Bernhard v. Rosenbladt, OV-Vorsitzender der Berger SPD vor der Fahne des Arbeiter- Radfahrvereins „Solidarität“. Im Rahmen des Neujahrsempfangs in Höhenrain (s.u.) erinnerte Janian Ziora, Vorstandsmitglied der Berger SPD, an die wechselvolle und spannende Geschichte der Berger Sozialdemokratie. 1919 war ihr Urgroßvater Sepp Mooser Mitbegründer und erlebte die turbulenten Jahre der Weimarer Zeit. Leicht hatten es die Höhenrainer Sozis nie, nach 1933 wurden sie verboten, genauso wie der Radfahrverein der Arbeiter. Jetzt war es lebensgefährlich, Sozialdemokrat zu sein. Sepp Mooser musste die Fahne verstecken und er fand aufrechte Bauern, die sie in ihren Heustadln vor den Nazis in Sicherheit brachten. Sepp Mooser starb 1988 und übergab die Fahne dem OV Berg, der sich 1972 neu gründete. Heute hat sie in einem Schaukasten im Alten Schulhaus in Aufkirchen einen würdigen Platz gefunden – neben einer Gedenktafel für den Berger Schriftsteller Oskar Maria Graf, der in seiner Heimatgemeinde Berg im Ruch stand, ein „Roter“ zu sein und lange Zeit nie richtig gelitten war.

Musikalisch begleitet wurde der Neujahrsempfang von Peer Breier, Juso aus Berg und seinen Freunden. Danke Peer!

CIMG6254

,

Für Zusammenhalt und Integration – Neujahrsempfang der SPD in Höhenrain

„Die Lage war vorhersehbar“, so Thomas Beyer beim Neujahrsempfang der Berger SPD und des Kreisverbands Starnberg. Im Saal des Altwirts in Höhenrain sind an die hundert interessierte Bürger/innen aus Berg und aus dem Landkreis gekommen. Der Sozialpolitiker und bayerische AWO Vorsitzende beschrieb drei Gruppen, die sich auf den Weg nach Europa machen: Weiterlesen

,

TTIP- wachsam bleiben!

Durch die Flüchtlingsproblematik ist das Freihandelsabkommen TTIP etwas aus dem Blickfeld geraten, die bekannten Kritikpunkte dagegen sind noch nicht  ausgeräumt. Wir wollen, dass die Verhandlungsführer auf nationaler und europäischer Ebene die Interessen der Menschen in den Vordergrund rücken und stellen daher auf dem noch in diesem Jahr stattfindenen Bundesparteitag der SPD (Berlin 10.-12.12.) einen Antrag mit folgenden Forderungen, Weiterlesen