Soviel Abfall produziert jeder Landkreisbürger im Jahr. Eine große Menge davon ist Plastik in unterschiedlicher Form. Heute wissen wir, dass sich der Abfall global über die Weltmeere verteilt und v.a. die Meeresbewohner schädigt. Jeder einzelne kann sein Einkaufsverhalten ändern, damit Plastikmüll erst gar nicht anfällt. Auf Einladung des Energiewendevereins erklärte die Bloggerin und Anti-Müll-Aktivistin Dr. Manuela Gassner im Sitzungssaal des Landratsamtes, wie man bewusst einkauft und Müll vermeidet: Einkaufen mit wiederverwendbaren Taschen und Gefäßen. Wenn viele Leute so handeln, gewöhnen sich die Händler daran.

Online-Einkäufe einschränken. Hier fällt besonders viel Verpackungsmüll an.

Keine Fertigprodukte verwenden, sondern selbst frisch kochen.

Regional, saisonal und mit möglichst wenig Verpackung einkaufen.

Auch die Politik in Deutschland und in Europa muss aktiv werden und endlich überflüssige Verpackung so hoch besteuern, dass sich die Verpackungsindustrie etwas einfallen lassen muss.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.